header

Neue Vorstandschaft und neues Ehrenmitglied Im Anschluss an die Festmesse in der Würzburger Karmelitenkirche fand traditionell die Jahreshauptversammlung des Vereins "Freunde des Fatima-Apostolates Würzburg e. V." statt. In diesem Jahr, fünf Jahre nach Gründung des Vereins im Domjugendheim, konnte Vikar Stadtmüller eine stattliche Bilanz ziehen. Inzwischen hat der Förderverein 315 Mitglieder, die mit ihrem Jahresbeitrag die Arbeit des diözesanen Fatimaweltapostolates unterstützen. Die Neuwahlen der Vorstandschaft erbrachten folgendes Ergebnis: 1. Vorsitzender Vikar Christian Stadtmüller, 2. Vorsitzender Pfarrer Ernst Haas, Kassier Pfarrer Frank Mathiowetz, Schriftführerin Margret Müller. Zu Beisitzern wurden Pfarrer Robert Stolzenberger, Pfarrer Richard Englert und Pfarrer Klaus Weber gewählt. Pfarrer Christoph Dörringer betreut weiterhin die Homepage des Apostolates. Satzungsgemäß gehört auch der Laienleiter des Apostolates zur Vorstandschaft, sodass seit 1. Januar Winfried Kleinhenz diesen Posten einnimmt. Zu Kassenprüfern wurde wie in der Vorjahren Br. Ludwig Moschel OFMconv. und Egon Müller bestellt. Im weiteren Verlauf der Sitzung entsprach die Generalversammlung dem Antrag der Vorstandschaft, Herrn Günther Weth die Ehrenmitgliedschaft des Fördervereins anzutragen. Einstimmig wurde dem Antrag stattgegeben. So hat der Verein der Freunde des Fatima-Apostolates Würzburg nach Weihbischof em. Helmut Bauer ein zweites Ehrenmitglied. Frohen Mutes geht die Gemeinschaft der Förderer auf das Jubiläumsjahr 2017 zu.
­